Menu

Casinos Ohne Limit

Casinos Ohne Detusche Lizenz

Online Casino Ohne Limit

Casino ohne Lizenz

Die Zahl der Glücksspielseiten ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Und durch den schnellen technologischen Fortschritt wächst sie weiterhin jeden Tag rasant. Da die meisten aufstrebenden Online-Casinos auf der Mission sind, einen großen Teil des Marktes zu erobern, bieten sie erstaunliche Angebote. Diese sind für die meisten Spieler verlockend. Doch nicht immer sind die Angebote so gut, wie sie auf den ersten Blick scheinen. In Deutschland wurden in den letzten Jahren bereits viele Schritte unternommen, um das Spielerlebnis sicherer zu machen. Jedoch gibt es immer noch Anbieter, die ohne Lizenz operieren. Im folgenden Artikel zeigen wir Ihnen, was Sie unbedingt beachten sollten.

Was macht sie so beliebt?

Da regulierte Casinos ihren Spielern nicht immer alles bieten können, was gewünscht ist, suchen sich viele lieber ein unlizenziertes Casino. Denn oftmals haben diese eine größere Auswahl an Spielen. Das ist für viele Kunden ein entscheidender Vorteil. Meist werben die Anbieter mit höherem Bonus und anderen Vorteilen. Es gibt unter anderem oftmals keine Einschränkungen über die Höhe der Einzahlungen. Und auch die Einsätze pro Spielrunde unterliegen keinem Limit. Immer beliebter werden auch Krypto-Casinos. Diese stellen eine Alternative zu Casinos ohne Lizenz dar. Die Spieler können bei diesen Anbietern mit Krypto-Währung bezahlen. Da sich viele Anbieter wie Paypal aus der Branche zurückgezogen haben, werden alternative Zahlungsmittel immer beliebter. Auf diesen Online-Plattformen kann meist ausschließlich mit Krypto-Währung bezahlt werden. Andere Zahlungsmittel werden hier in den meisten Fällen nicht angeboten.

Curacao-Lizenz und EU-Lizenz

Einige Anbieter verfügen über eine Lizenz aus Curaçao. Doch auch andere Statten aus der Karibik können diese vergeben. Bei dieser Lizenz verpflichtet sich der Betreiber dazu, bestimmte Regeln einzuhalten. Jedoch sind die Behörden dafür bekannt, ihre Regeln nicht allzu streng umzusetzen. Grundsätzlich sollten Sie als Spieler vor allem darauf achten, wie lange es das Online-Casino schon gibt und einen Blick auf die Bewertungen werfen. Casinos mit EU-Lizenz unterliegen dagegen schon strengeren Regelungen. Im Zweifel wendet man bei diesen Anbietern EU-Recht an. Diese Seiten können ihre Dienste zurzeit auch noch legal in Deutschland anbieten. Meist bieten sie ein solides Sicherheitskonzept für Nutzer. Das macht sie besonders beliebt.

 

Viele Spieler sind schon in die Falle getappt

Die vielen Möglichkeiten machen es für Spielern auf der ganzen Welt schwer, zwischen vertrauenswürdigen und nicht vertrauenswürdigen Online-Casinos zu unterscheiden. Denn nicht vertrauenswürdige oder nicht lizenzierte Casinos können für Spieler auf der ganzen Welt ein hohes Risiko darstellen. Vielen Benutzern ist es schon passiert, dass Sie in die Falle getappt sind. Dadurch haben schon viele eine Menge Geld verloren. Und in den meisten Fällen besteht keine Möglichkeit, einen Betrug rechtlich zu verfolgen. Als professioneller Spieler sollten Sie daher immer auf Ihre Sicherheit achten. Nicht lizenzierte Casinos sollten deshalb in den meisten Fällen besser vermieden werden, um am Ende nicht mit leeren Taschen dazustehen. Jedoch gibt es auch Casinos ohne Lizenz, welche schon lange am Markt sind und einen guten Ruf genießen. Deshalb sollte man sich vorher immer gut informieren.

Was genau soll das bedeuten?

Die erste Variante ist das Casino ohne deutsche Lizenz. Ein Anbieter ohne Lizenz bedeutet soweit erst einmal das, was der Name auch aussagt – hier können Sie ohne Limit spielen. Doch wie weit reicht dieses “Zocken ohne Limit”? Zuerst muss man beachten, dass manche Glücksspielanbieter eine Lizenz aus Curacao oder anderen Staaten besitzen. Folglich verpflichten sich diese Anbieter dazu, bestimmten Regeln zu folgen. Und das bedeutet weiterhin: Diese Lizenz ist unter anderem mit Transparenz und Spielerschutz verbunden und erscheint so sehr sicher. Doch leider sind die zuständigen Behörden aus der Karibik bekannt dafür, es mit der Strenge der Auflagen nicht zu genau zu nehmen. Folglich sind die Zulassungen nicht unbedingt als beste Lösung bekannt, was den Schutz in der virtuellen Welt angeht. Die deutsche Lizenz fehlt hierbei jedoch vollkommen.

Das EU-Recht – Legal trotz Fehlen der deutschen Lizenz?

Man muss hierbei erwähnen, dass das Spielen in einem Casino ohne deutsche Lizenz nicht verboten ist. Man verstößt gegen keine Gesetze und begeht natürlich auch keine Straftat. Trotzdem müssen gewisse Voraussetzungen erfüllt sein. Kann das jeweilige Casino ohne anmeldung keine gültige EU Lizenz vorzeigen, begeht es im Grunde genommen schon eine Straftat, wenn es für Deutsche zugänglich ist. Denn das Anbieten von Online Casinos ist aus Deutschland heraus verboten, sodass die meisten Spielhallen aus Malta, Zypern und Curacao angeboten und lizenziert werden. Auch Costa Rica ist eine Basis für Glücksspiele und vergibt Lizenzen. Am häufigsten werden jedoch Lizenzen durch die Malta Gaming Authority vergeben. Und das bedeutet im Klartext: Casinos können durch die Lizenzierung die Dienste ebenfalls an Deutsche anbieten, da das EU-Recht noch über dem deutschen Recht steht.

Das EU-Recht – ein Machtwort an die Online Casinos

Dieses EU-Recht besagt, dass ein Anbieter von Dienstleistungen legal eingestuft wird, wenn er über eine gültige Lizenz eines EU-Mitgliedsstaates besitzt. Beispiele sind Malta oder Gibraltar. Somit können die Leistungen auch in anderen europäischen Mitgliedsstaaten zur Verfügung gestellt werden. Fakt ist: Die Meisten der verfügbaren Spielotheken in der virtuellen Welt sind Casinos ohne eine deutsche Lizenz. Allerdings besitzen die ernst zu nehmenden Anbieter eine europäische Lizenz.

Casino ohne Limit

Das Casino ohne Limit stellt eine andere Art dar. In solch einem Casino kann der Kunde nämlich so spielen, wie er es selbst als angemessen erachtet. Keine Einsatzlimits, ohne jegliche Einschränkung bei der Auswahl der Spiele und keine künstlichen – und nervigen – Wartezeiten zwischen Spielrunden sind die Norm. Denn im Normalfall sind die deutschen Lizenzen sehr streng mit den Limits. Und das gilt für Einzahlungen aber genauso bei den jeweiligen Einsätzen. Casinos ohne Limit dagegen müssen diese Vorgaben der deutschen Lizenz nicht beachten und sind damit weitaus flexibler und freier für den Zocker.

“Game over” durch Sperrkarte?

Zusätzlich fehlt den Casinos ohne Limit und ohne Lizenz aus Deutschland die sogenannte Sperrkartei. Was das wiederum bedeutet: Wenn man sich ungewollt aus einem Casino ausschließt, funktioniert die Anmeldung bei einer anderen Spielhalle dennoch und man kann weiter in der Gaming-Welt herumschwirren. Außerdem gibt es bei Casinos, die nicht an den deutschen Regeln gebunden sind, die meist großzügigeren Boni.

Seriosität und Sicherheit – nur ein Gerücht?

Die Online Casinos ohne Limits sind trotz allem Anschein dennoch seriöse und sichere Anbieter. Natürlich braucht man ein gewisses Maß an Fachwissen, um diese Art von Spielotheken auch erkennen zu können. Und wie überall existieren auch hier immer die negativen Ausnahmen. Die meisten Spieler verfügen nicht über das notwendige Fachwissen und es kann zu Problemen kommen. Es ist dennoch offensichtlich, dass all die diversen Lizenzen unterschiedlichen gesetzlichen Vorgaben unterliegen. Diese weichen zwar auch mal von denen im deutschen Glücksspielstaatsvertrag ab, doch damit ist die Plattform nicht sofort unseriös. Man genießt als Kunde nur mehr Freiheiten.

Glücksspielvertrag 2021 – die Sicherheit wird erhöht

Viele Online Casinos halten sich an die bevorstehende neue Regulierung hinsichtlich des Glücksspielvertrages, welche im Laufe des Jahres 2021 bevorsteht. Unter anderem müssen die Spielhallen eine 5 Sekunden pro Spin Regelung mit einführen. Es handelt sich dabei um von den Herstellern etwas abgeänderte Versionen der Spielautomaten. Diese haben dann einen Maximaleinsatz von lediglich 1 Euro und die sogenannte 5 Sekunden Regel. Weder Autospin noch Kaufoption sind mehr verfügbar. Durch diese Einhaltung garantieren die Anbieter bereits im Voraus Sicherheit und Datenschutz für die Kunden.

Auszahlungen – ein wichtiger Faktor

Auszahlungen bei Spielhallen ohne Limit sind auch ein wichtiger Faktor. Immerhin gibt es gerade in diesem Aspekt große Unterschiede zwischen den Anbietern. Denn es gibt bei einigen davon trotz allen enorme Limits und sonstige Beschränkungen. Und dadurch sind die Auszahlungen und deren Regelung gleich viel schwieriger, als oftmals angenommen. Dafür gibt es eine einfache Lösung: Im Casino ohne Auszahlungslimit kann man einige dieser Probleme umgehen. Damit ist die Spielerfahrung gleich umso besser.

Ein anderer Aspekt, der es Spielern oft schwerer macht, ist die Verifizierung. Die Identität wird einer Prüfung unterzogen, denn sie ist rechtlich vorgeschrieben. Um so eine Verifizierung durchzuführen, sind unterschiedliche Unterlagen notwendig. Beispielsweise kann der Personalausweis dafür dienen. Ein Nachweis für die Adresse ist ebenfalls vorgeschrieben. Dafür muss man zum Beispiel eine Stromrechnung einreichen.

Casino ohne Lizenz Deutschland

Wie ist die momentane Lage?

Momentan gibt es wie erwähnt für Online Casinos in Deutschland noch keine Lizenz. Das einzige Bundesland, welches dagegen spricht, ist Schleswig-Holstein. Ab dem 1. Juli 2021 soll auch eine deutsche Lizenzdefiniert werden. So zumindest der Plan. Richtlinien dafür existieren schon seit dem 15. Oktober 2020. Trotzdem gilt für all die anderen Bundesländer ohne Regulierung, dass sowohl die Dienstleistungsfreiheit als auch das Gesetz der Europäischen Union von Vorrang ist. Im Anbeginn wurden 23 der Lizenzen aus Schleswig-Holstein ausgestellt. Doch zurzeit tragen nur noch 11 Unternehmen die Lizenzierung für das Online-Glücksspiel. Um folgende Anbieter handelt es sich: Bwin, Stargames, Wunderino & Hyperino, Löwen Casino, PokerStars, Sunmaker Casino, Online Casio Deutschland, Slotilda & Rizk Casino, LeoVegas, DrückGlück, 888 und Tipico. Die noch verfügbaren Lizenzen der Spielotheken gelten noch bis zum 30. Juni 2021, werden wahrscheinlich im Anschluss darauf nicht erneuert. Aus welchem Grund könnte dies passieren?

Vorteile der lizenzfreien Casinos

Wenn es um Freispiele, Boni und sonstige Promotionen geht, stehen die Online Casinos ohne deutsche Lizenz weit vorne. Regelmäßiges Extraguthaben und weitere Preise sind Beispiele dafür. Die Willkommenspakete in den Online Spielhallen, die nicht innerhalb von Deutschland lizenziert sind, sind mehr als nur großzügig. Man hat die Gelegenheit, zusätzliches Guthaben und eine gewisse Anzahl von Freispielen mit der ersten Einzahlung mit zunehmen. Dabei kann es bis zu drei oder vier Aufladungen geben. Des Weiteren bieten viele Spielotheken ohne deutsche Lizenz wechselnde Aktionen an, bei denen weitere Einzahlungsboni und Freispiele erfolgen. Die Kreativität findet keine Grenzen. Zu den weiteren Promotionen gehören nicht nur die Boni und Free Spins, sondern manchmal sogar Verlosungen. Hier kann man selbst ein neues Auto oder aber eine Traumreise gewinnen. Und das klingt verlockend. Je mehr man spielt, desto großzügiger werden auch die Gewinne, die dem Kunden winken. Die deutschen Spielbanken können dabei nur selten mithalten.

Die Mehrheit der Anbieter hat zusätzlich ein jeweiliges Treueprogramm etabliert, um loyale Kunden zu belohnen. Jedes Programm ist individuell gestaltet, doch es gibt gemeinsame Merkmale: Die Spieler sammeln Punkte, wenn sie mit echtem Geld im Casino ohne Lizenz zocken. Am Ende jeder Sitzung werden so Punkte eingeheimst, unabhängig davon, ob ein Gewinn oder Verlust erzielt wird. Je mehr Treuepunkte, desto höher die Möglichkeit, diese in echtes Geld umzuwandeln. Es gibt auch andere Methoden. Beispielsweise ein VIP-Programm mit diversen Belohnungen.

Vorteile kommen selten allein – trotz allem

Natürlich gibt es neben den zahlreichen Vorteilen auch die Gegenseite zu beachten. Aber um ehrlich zu sein – diese fällt sehr gering aus. Es gibt kaum Nachteile, wenn man in einem Online Casino ohne Lizenz aus Deutschland spielt. Zumindest, wenn einige Regeln bei der Auswahl der richtigen Plattform registriert werden.

Trotzdem sind Nachteile nicht wirklich vorhanden, da die meisten Spieler ohnehin nur in einem EU-Casino zocken können. Aktuell sind nur Einwohner von Schleswig-Holstein privilegiert, in Casinos mit deutscher Lizenz ihr Glück zu versuchen. Fans aus den anderen Bundesländern müssen auf im Ausland lizenzierte Plattformen zurückgreifen.

Ab Mitte 2021 verändert sich diese Lage mit der Einführung der bundesweit einheitlichen Regulierung für Online Casinos erneut. Bis dahin verläuft alles noch beim Alten. Um trotzdem sicherzugehen, empfiehlt sich ein Casino mit einer Maltesischen Lizenz der Malta Gaming Authority. Diese Regulierungsbehörde eignet sich für die Spieler aus dem Rest Deutschlands. Außerdem gilt sie als äußerst seriös.

Weitere Lizenzen kommen zusätzlich dazu aus Alderney, der Isle of Man und Gibraltar. Auch die Curacao Casinos sind dementsprechend in Ordnung. Die Fairness ist ebenfalls zweifelsohne garantiert, doch leider ist guter Kundendienst rar und auf Unterstützung beim verantwortungsbewussten Spielen kann man nur hoffen.

Wie sieht die Zukunft des Glücksspieles aus?

Die Bundesregierung versucht sich nämlich an eine bundesweit einheitliche Legalisierung der Online Casinos. Im Rest Deutschlands sind derzeit nur Online Casinos ohne Lizenz verfügbar. Was nicht bedeutet, dass das Zocken illegal ist! Durch die Dienstleistungsfreiheit innerhalb der EU findet man Anbieter, die mit anderen europäischen Lizenzen ausgestattet sind und legal die Plattformen betreiben.

 

FAQ zum Online Casino

Ist das Spielen auf einer Plattform ohne deutsche Lizenz dann überhaupt legal?

Ja, man kann sich gewiss dort gern anmelden und spielen, im Fall, dass eine Lizenz aus einem EU-Land vorhanden ist. Außerdem sollte man in den AGBs nachlesen, ob deutsche Spieler erlaubt sind. Bei manchen Spielotheken gibt es Unterschiede hinsichtlich der Länder und diesbezüglich Einschränkungen und spezielle Regelungen.

Darf man auch in Deutschland in einem Casino ohne Limit zocken?

Derzeit gibt es tatsächlich immer noch viele Anbieter ohne irgendwelche spezifische Ein- und Auszahlungslimits. Doch aufgepasst: Wenn die neuen Regelungen in die Tat umgesetzt werden, könnte sich die Auswahl hierbei wiederum verringern.

In Bezug auf Casinos ohne Auszahlungslimit – gibt es diese in Deutschland?

Auch in Deutschland sind diese Art von Spielhallen zu finden. Man kann dabei zwischen verschiedenen Anbietern unterscheiden. Entweder gibt es keine wöchentlichen oder keine monatlichen Limits.

Worin liegt der Unterschied zwischen einem Casino mit der deutschen Lizenz und einem Casino ohne Lizenz?

Prinzipiell muss eine Lizenz immer vorhanden sein. Beim Casino ohne Lizenz kommt sie einfach nur nicht aus Deutschland, dafür jedoch aus einem anderen EU-Mitgliedsstaat. Grundsätzlich genießt man im Casino ohne deutsche Lizenz mehr Freiheiten, in Bezug auf Einzahlungen und Limits. Was Sicherheit und Seriosität angeht, so sind EU-Lizenzen und auch deutsche Glücksspiellizenzen nicht von sich zu weisen.

Sind Gewinnquoten in Casinos ohne Lizenz identisch mit denjenigen in den lizenzierten Varianten?

Kleine und auch größere Abweichungen kann es geben, sowie die Höhe der Auszahlungsraten variieren. Und dies bedeutet: Je kleiner die Gewinnchance, desto eher verliert der Spieler das Interesse.

Welche Einzahlungsmethoden gibt es?

Die Zahlungsoptionen unterscheiden sich je nach Spielothek. Allerdings gibt es eine gewisse Basis von Methoden, die sich im Grunde genommen hervorragend eignen. Dazu zählen die Sofortüberweisung und Trustly. Beide Anbieter sind bequem und lassen sich mit dem Deutschen Bankkonto nutzen. Dazu kommt, dass sie äußerst schnell und zuverlässig sind. Andere Optionen sind die E-Wallets, wozu Neteller oder Skrill gehören. Auch die beliebte Paysafecard wird oft angeboten.

Was sollte man prinzipiell vor der Registrierung beachten?

Pauschal lässt sich an diesem Punkt sagen: Wer sich für eine Plattform entscheiden möchte, die keine deutsche Glücksspiellizenz aufweist, sollte einige Punkte genauer bedenken. Gibt es gesetzliche Regelungen? Wenn Malta für die Regulierung die Verantwortung trägt, kann man sich fairen Auszahlungsraten gewiss sein. Je transparenter eine Spielhalle außerdem ist, desto seriöser gilt sie. Denn wer nichts zu verstecken hat, der gibt den Kunden gern Auskunft über die Regeln und Lizenzierungen.

Werden sich Online Casinos ohne deutsche Lizenz bewerben?

Leider kann man derzeit nicht erhoffen, dass die Betreiber ihre Meinung noch ändern werden. Dafür schenken sie alternative Lösungen zu viel Aufmerksamkeit – insbesondere beim auf Kryptowährungen. Denn diese bieten sich an, um den Vorgaben der deutschen Regierung aus dem Weg zu gehen. Was die Zukunft für die Online-Plattformen noch bringt, lässt sich leider nicht erahnen. Fakt ist – selbst ohne deutsche Lizenz gibt es diverse Andere aus Malta und Co.

 

 

Neue einheitliche Regelungen in Deutschland

Auch in Deutschland gab es lange keine einheitlichen Regelungen. Man hat vor allem keine einheitliche Regelung zwischen den verschiedenen Bundesländern getroffen. Dadurch war es auch für die Spieler nicht immer einfach zu wissen, welche Regeln aktuell gelten. Die deutschen Aufsichtsbehörden bemühen sich schon seit Jahren, geeignete Gesetze zum Online-Glücksspiel zu erlassen. Im März 2020 verabschiedete man schließlich den neue Glücksspielstaatsvertrag. Dieser trat dann im Juli 2021 in Kraft. Er ermöglicht die Lizenzierung von Online-Casinos.

Was sind die Einzelheiten des Gesetzes?

Die Online-Casino-Regulierung in Deutschland soll eine grundlegende Veränderung für die Glücksspielbranche des Landes bringen. Und das sowohl für Start-ups als auch für etablierte Unternehmen. Das Ziel dabei ist auch, dass Unternehmen, die in Deutschland investieren wollen, bessere Chancen bekommen. Die neueste Fassung des deutschen Glücksspielstaatsvertrags ermöglicht erstmals Lizenzen zum flächendeckenden Angebot von Online-Casino-Spielen.

Wie ist Glücksspiel in Deutschland geregelt?

Grundsätzlich ist das Glücksspiel in Deutschland auf Landes- und Bundesebene geregelt. Vor der Einführung des neuen Gesetzes waren nur landbasierte Casinos und Online-Sportwetten sowie Pferderennen an Land erlaubt. Online-Casino-Spiele waren jedoch vorher nur in Schleswig-Holstein genehmigt. Staaten haben ein Monopol auf die Lotterie, können jedoch Lizenzen zum Anbieten von staatlichen Lotterieprodukten erteilen. Durch die neuen Vorschriften ist es lizenzierten Betreibern jetzt möglich, Online-Casinospiele anzubieten. Doch es gibt Regelungen, die einige als zu streng bezeichnen. Dies sind unter anderem die neu festgelegten Einzahlungslimits. Deutschland bietet jedoch immer noch verlockende Aussichten für Online-Glücksspielunternehmen.

Besserer Spielerschutz für Gefährdete

Das neue Gesetz sieht eine Reihe von verbesserten Sicherheitsmaßnahmen für Spieler vor. Diese sollen hauptsächlich darauf abzielen, gefährdete Spieler zu schützen. Zum Beispiel steuert man dadurch das Glücksspiel von Minderjährigen entgegen. Problematisches Glücksspiel muss man bekämpfen. Denn gerade mit jederzeit verfügbaren Glücksspielen im Internet steigt die Gefahr, dass die Zahl der Spielsüchtigen steigt. Und da auch die Zahl der Anbieter in den letzten Jahren stark gestiegen ist, steigen auch die Zahlen an gefährdeten Spielern. Um dieser vorzubeugen, wurden einige neue Regelungen eingeführt.

Begrenzung der Einzahlung

Durch die neuen Regelungen müssen sich Spieler nun bei einer neuen Registrierung ein monatliches Einzahlungslimit festlegen. Dieses Einzahlungslimit darf die Höhe von 1000 € nicht überschreiten. Damit soll verhindert werden, dass Glücksspielsüchtige zu viel Geld verspielen. Und selbst wenn ein Spieler beschließt, ein vorher niedrigeres Limit zu erhöhen, dann muss er jetzt sieben Tage warten, bis die Änderung in Kraft tritt. Dahingegen wird einem Antrag auf Herabsetzung eines Limits sofort stattgegeben. Zusätzlich zu dem neuen Einzahlungslimit gibt es an Spielautomaten jetzt ein Wettlimit von 1 € pro Spin.

Trennung verschiedener Glücksspiele

Des Weiteren dürfen Spieler auch nicht mehr gleichzeitig auf mehrere Glücksspielseiten zugreifen. Es gibt auch eine festgelegte Wartezeit von 5 Sekunden zwischen den Drehungen eines Online-Spielautomaten. Den Betreibern wird es auch nicht mehr gestattet sein, Casino-Spiele und Sportwetten von derselben Domain anzubieten. Eine Ausnahme ist, wenn es für jeden einen völlig separaten Bereich gibt. Damit soll Cross-Selling verhindert werden. Das heißt, sie können beispielsweise keine Sportwetten mehr im Casino-Bereich tätigen. Zur Bekämpfung von Glücksspielproblemen wird zudem eine zentrale Datenbank ausgeschlossener Spieler eingerichtet.

Welche Auswirkungen hat eine Lizenzierung?

Der Glücksspielstaatsvertrag wird dramatische Auswirkungen auf die Glücksspielwerbung und das Affiliate-Marketing haben. Die Werbung für die Glücksspielbranche unterliegt gewissen Einschränkungen und die Zahlungsmodelle für das Affiliate-Marketing passt man daran an. Werbung für Sportwetten ist während Sportveranstaltungen nicht erlaubt, ähnlich wie das Whistle-to-Whistle-Verbot des UKGC in Großbritannien. Im Gegensatz zu Großbritannien dürfen in Deutschland tätige Sportwettenanbieter jedoch im Vorfeld des Sportereignisses, auf das gewettet werden soll, keine Werbung schalten. Werbung für Online-Casino-, Slot- und Pokerspiele ist zwischen 6 und 21 Uhr verboten. Zahlungsmodelle zur Umsatzbeteiligung, die gängigste Methode zur Belohnung von Affiliates, werden verboten. Betreiber müssen andere Mittel finden, um Affiliates für die Weiterleitung von hochwertigem Traffic auf ihre Website zu belohnen, und Cost-per-Click und Cost-per-Acquisition werden wahrscheinlich das Umsatzbeteiligungsmodell ersetzen.

Wie schaffen Betreiber die Umsetzung?

Um die anstehenden Änderungen möglichst einfach umzusetzen und um einen Fahrplan für die Lizenzierung bereitzustellen, wurde am 9. September 2020 eine Übergangsregelung verabschiedet. Während dieser Zeit war es den Betreibern weiterhin erlaubt, ihre Dienste anbieten. Jedoch mussten Sie nachweisen, dass sie die anstehenden Vorschriften einhalten. Betreiber, welche die Vorschriften nicht eingehalten haben, ihre Dienste jedoch weiter anboten, würden beim Angebot im Juli 2021 nicht für eine Lizenz infrage kommen. Die Vorbereitungszeit der Betreiber auf die Übergangszeit war jedoch verhältnismäßig kurz. Denn erst am 1. Oktober wurde bekannt gegeben, dass die Übergangsfrist am 15. Oktober beginnen soll. Bis zum 15. Oktober sollten potenzielle Lizenzbewerber Roulette, Baccarat und andere Tischspiele von ihren Plattformen entfernt haben.

Kritik von Betreibern

Die neuen Maßnahmen stellten viele der Betreiber vor große Herausforderungen. Es wird erwartet, dass die Betreiber bis zum 15. Dezember ein Wettlimit von 1 € für Slots und eine Wartezeit von fünf Sekunden zwischen den Spins eingeführt haben. Diese sollen bis dahin beide dauerhaft gesetzlich verankert sein. Die Regeln der Übergangsfrist wurden jedoch stark kritisiert, da den Betreibern nur zwei Wochen Zeit blieben, um vollständig konform zu sein. Außerdem ist während der Übergangszeit Werbung komplett verboten. Die Verwendung des Wortes „Casino“ für die Vermarktung von Online-Glücksspielen wird zusätzlich erschwert. Damit soll die Reichweite verringert werden, mit der Spieler erreicht werden können.

Der Unterschied zwischen lizenzierten und nicht lizenzierten Casinos

So wie die reale Welt gibt es auch in der digitalen Welt Regeln und Vorschriften. Werden diese Regeln nicht eingehalten, dann führt dies zu Geldstrafen. Im schlimmsten Fall kann das auch zu Schließungen führen. Zukünftig sollen alle Online-Casinos für den Betrieb in der digitalen Welt lizenziert sein. Doch dies ist meist mit einem hohen Verwaltungsaufwand und auch einer Investition verbunden. Damit ein Online-Casino eine Lizenz erhält, müssen sich die Gründer bei der nächstgelegenen Regierungsbehörde vorstellen, die das Online-Glücksspiel reguliert. Diese Kommission stellt sicher, dass alles, was das Casino tut, sicher durch das Gesetz geregelt wird. Wenn das Casino eine Lizenz erhält, zeigt es somit an, dass es die Gesetze erfüllt.

Vorteile für lizenzierte Casinos

Mit einer Lizenzierung sorgt der Betreiber einer solchen Seite für ein seriöses Image. Damit zeigt dies den Spielern, dass es eine sichere Plattform und vertrauenswürdig ist. Außerdem helfen Sie dadurch, dass Betreiber ohne Lizenz weniger Chancen bei Spielern haben. Nicht lizenzierte Casinos werden dagegen von keiner Agentur reguliert. Solche Seiten haben meist fehlerhafte Spiele, die Spieler abzocken. Und selbst wenn der Spieler gewinnt, wird er sein Geld in den meisten Fällen nicht bekommen. Deshalb ist es immer ratsam, auf eine Lizenz zu achten. Damit stellen Sie sicher, dass Sie am Ende auch etwas von Ihrem Gewinn haben.

Was sollten Sie bei der Wahl eines Online-Casinos beachten?

Im Allgemeinen müssen seriöse Casinos externe Auditoren haben, die die Gültigkeit ihrer Software regelmäßig überprüfen. Externe Auditoren verwenden den Zufallszahlengenerator, um zu testen, wie fair die Software ist. Damit wird vor allem Fairness und Gerechtigkeit gefördert. Nicht lizenzierte Casinos haben normalerweise keine solchen Auditoren. Dies bedeutet, dass die Casinobesitzer die Spiele jederzeit manipulieren können. Und am Ende sind die Spieler die Leidtragenden. Da nicht lizenzierte Casinos, nicht geprüft werden, erstellen sie meist einfach einen Pool, in den das gesamte Geld fließt. Sie sehen nur Ihren Betrag auf dem Bildschirm, haben jedoch keinen Zugriff darauf.

Was macht Casinos ohne Lizenz so gefährlich?

Casinos ohne Lizenz bleiben in den meisten Fällen nicht lange bestehen. Denn sie entstehen normalerweise nur, um so viele Spieler wie möglich anzuziehen. Sobald sie das geschafft haben und damit genügend Geld eingenommen haben, dann verschwinden sie meist plötzlich wieder. Sie haben dann oftmals Tausende oder Millionen in wenigen Wochen oder Monaten eingenommen. Viele Spieler stehen dem dann machtlos gegenüber. Denn meist gibt es keine rechtliche Möglichkeit, das verlorene Geld wiederzubekommen. Deshalb sollten Sie in jedem Fall eine gültige Lizenz prüfen, bevor Sie sich anmelden und Geld in einem Online-Casino einzahlen. Sehen Sie sich das Gründungsdatum und das Online-Feedback an. Wenn Ihr ausgesuchtes Casino keines von beiden hat, sollten Sie sich lieber davon fernhalten.

Was tun bei nicht lizenzierten Casinos?

Sie sollten ein nicht lizenziertes Casino sofort melden. Sie tun sich und Ihren Freunden Gutes, indem Sie nicht vertrauenswürdige Websites den richtigen Behörden melden. Wenn Sie durch die Nutzung nicht lizenzierter Offshore-Casinos viel Geld verloren haben, sind die Chancen, das Geld zurückzubekommen, jedoch leider sehr gering. Denn es ist im Nachhinein meist schwer herauszubekommen, von wo aus das Casino betrieben wurde. Das Beste, was Sie gegen diese Casinos tun können, ist, sie ganz einfach nicht zu nutzen. Wenn die Mehrheit der Menschen aufhört, nicht vertrauenswürdige Websites zu nutzen, werden die Kriminellen auf lange Sicht aufhören, sie zu erstellen. Mit den oben besprochenen Tipps sollten Sie keine Schwierigkeiten haben, nicht lizenzierte Casinos zu entdecken und sich von ihnen fernzuhalten.

Fazit

Es gibt viel, was sich in den letzten Jahren im Bereich des Online-Glücksspiels getan hat. Es wurden viele Verbesserungen vorgenommen. Denn gerade bei einem so umkämpften Markt ist es wichtig, dass es klare Regeln gibt. Dadurch wird den Spielern mehr Sicherheit geboten. Und auch Süchtigen wird mit den eingeführten Limits geholfen. Somit haben illegale Anbieter immer weniger Chancen, an das Geld der Spieler zu kommen. Dies verhilft Online-Casinos allgemein zu einem besseren Image. Natürlich gibt es auch Gegenstimmen von Betreibern, deren Verwaltungsaufwand durch diese Maßnahmen steigt. Außerdem sind schnell eingeführte Regelungen meist nicht so einfach umzusetzen. Jedoch verhilft es den Betreibern auch zu einem besseren Wettbewerb, da die unlizenzierte Konkurrenz weniger Chancen hat für Spieler zu werben.

Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf casinoohnedeutcschelizenz.io zu bieten. Mit Klick auf "OK" stimmen Sie zu.

Akzeptieren Cookie-Richtlinie